Hello Guest December 14, 2019, 14:48:57 *
Welcome, Guest. Please login or register.
Did you miss your activation email?

Login with username, password and session length
 
Pages: [1]   Go Down

Author Topic: Landratte erkundet Schifffahrt  (Read 4818 times)

Turingmaschine

  • Forum member
  • Posts: 13
Landratte erkundet Schifffahrt
« on: May 18, 2007, 08:55:40 »

Guten Morgen!
Ich habe mir vor einigen Wochen den Schiffsim 2006 gekauft. Sehr schön, ich bin wirklich begeistert. Ich habe sogar extra für den Patch (und die autonomen Schiffe...) nachträglich noch die Platin-Version gekauft, obwohl ich erst schon die Standard-Version hatte. Drei Eigenheiten sind mir nun aber aufgefallen, bei denen ich nicht weiß, ob sie Fehler sind, oder schiffsingenieurtechnisch aufwändig durchdacht, was ich als Landratte noch gar nicht zu schätzen weiß.

1. Wenn ich mit einem der größeren Schiffe fahre und dann volle Kraft zurück gebe, weil ich bremsen will, wenn ich dann noch ein bisschen länger den "Motor auf rückwärts" lasse, weil ich wieder ein paar Meter zurück muss. Dann kommt es gelegentlich vor, dass das Schiff zwar vorschriftsmäßig bremst, dann aber stehen bleibt. Ich stehe dann regungslos im Wasser, der Motor läuft auf Hochtouren rückwärts, aber nichts passiert. Ich muss dann erst in den Leerlauf, ein paar Sekunden warten, und dann wieder rückwärts fahren. Dann geht's. Es liegt nicht daran, dass ich zwischenzeitlich vorne gegen den Kai gekracht bin. Auch unter dem Kiel habe ich noch eine Handbreit Wasser. Ich stehe wirklich mitten auf der Elbe.

2. Das Binnenschiff lässt sich in der Rückwärtsfahrt nicht lenken. Genau genommen lenkt es dann ununterbrochen und zwar nach links (wenn man von der Brücke aus nach hinten guckt also nach rechts). Selbst, wenn ich ganz nach rechts gegensteuer. Das passiert nur bei dem einmotorigen Binnenschiff, nicht beim Binnen-Containerschiff. Es hängt nicht mit dem Wind zusammen.

3. Wenn ich ein Schiff festmachen möchte, passiert es sehr häufig, dass das Schiff von der Leine zu stark an Land gezogen wird, da wieder abprallt, noch fester angezogen wird usw. Ich dachte erst, es liegt an mir und ich hätte zu weit weg gehalten, als ich festmachen wollte. Dann habe ich aber mal ganz gezielt direkt an der Kaikante gehalten, da war wirklich kein Zentimeter Wasser mehr zwischen. Und wieder ist es passiert: Erst wird der Bug ein bisschen weiter rangezogen, dadurch geht das Heck ein bisschen vom Land weg, das wird dann auch angezogen, dann wieder der Bug. Nach etwa zehn Sekunden schmettert das Schiff dann wie verrückt an die Kaimauer und der Schaden schnellt ins Unermessliche. Bei den meisten Missionen ist das nicht so schlimm, weil sie mit dem Festmachen enden. Aber bei Missionen, in denen man auch zwischendrin mal festmachen muss, ist das natürlich nervig.

Muss das so sein? Sind es Fehler? Ist mir noch zu helfen?

Ach, und gestern habe ich die Mission "Viel zu tun für die Kleinen" gespielt. Während ich mich recht schnell mit den widrigen Sichtverhältnissen arrangieren konnte, hatten die "Autonomen" da schon mehr Probleme. Einige sind ziemlich knapp an den statischen Schiffen vorbeigekratzt. Ein Binnenschiff ist sogar frontal gegen die Kaimauer beim Amerikahöft geknallt.

Gruß,
Turingmaschine
Logged

sturmfahrt

  • Global Moderator
  • Posts: 1970
Re: Landratte erkundet Schifffahrt
« Reply #1 on: May 18, 2007, 10:10:04 »

Hallo und Willkommen Turingmaschine,

zu 1.) das Problem konnte ich noch nicht beobachten. Ich werde das mal testen und zu gegebener Zeit hier meine Feststellung mitteilen.

zu 2.) Generell lassen sich Schiffe sehr schlecht rückwärts fahren. Ein Schiff erziehlt seine Ruderwirkung in den meisten Fällen durch die Lage des Ruders, wobei dieses durch das Schraubenwasser angeströmt wird und somit Druck auf das Ruder ausgewirkt wird, was schlussendlich in einer Drehbewegung endet.

Bei der Rückwärtsfahrt wird der Schraubenstrom jedoch nicht auf das Ruder gerichtet, sodas die Steuerwirkung des Ruders aufgehoben wird, oder sich sehr stark veringert.
Das das Schiff bei der Rückwärtsfahrt dann in eine Richtung driftet, liegt an dem sogenannten "Radeffekt".
Dieser entsteht durch die Drehrichtung der Schraube, wobei gemäss dem Drehsinn auf der einen Seite das Wasser weggenommen wird und auf die andere Seite "geschaufelt" wird. dabei entsteht auf einer Seite ein Unterdruck, und genau dahin bewegt sich das Heck des Schiffes.
Jedes Schiff hat somit gemäss dem Drehsinn der Schraube eine Schokoladenseite, zum An und Ablegen und eine weniger gute Seite.

zu 3.) Deine Beobachtungen des autonomen Verkehrs und die damit zustande kommenden Unfälle liegen nicht an Dir. Mit dem SS08 wird die Intelligenz der Autonomen auf jeden Fall verbessert, sodas soetwas nicht mehr vorkommen sollte.

Gruss

Sturmfahrt
Logged
Wissen ist Macht, ich weis nix, macht nix

Turingmaschine

  • Forum member
  • Posts: 13
Re: Landratte erkundet Schifffahrt
« Reply #2 on: May 18, 2007, 10:16:09 »

Hallo Sturmfahrt!
Vielen Dank für die schnelle und vor allem kompetente Antwort!
Wann fährst du wieder zur See??  ;)
Ohne jetzt rechthaberisch zu sein: Mein dritter Punkt war eine andere Beobachtung. Nämlich die, dass ich die Schiffe nicht vernünftig festmachen kann.
Gruß,
Turingmaschine
Logged

sturmfahrt

  • Global Moderator
  • Posts: 1970
Re: Landratte erkundet Schifffahrt
« Reply #3 on: May 18, 2007, 10:19:46 »

Sorry.....wer lesen kann ist klar im Vorteil  ;)

Das Problem mit dem Festmachen ist ein sehr bekanntes Problem. Auch hier geht man davon aus, das diese Problematik im neuen SS08 nicht mehr auftritt.

Leider gibt es keine all zu gute Lösung dafür  :(

Ich schlage vor, um die Missionen erfolgreich zu meistern, mache die Schiffe fest und anschliesend gleich wider los.......ist sicherlich nicht der Weisheit letzter Schluss....

Grüsse

Sturmfahrt
Logged
Wissen ist Macht, ich weis nix, macht nix

Turingmaschine

  • Forum member
  • Posts: 13
Re: Landratte erkundet Schifffahrt
« Reply #4 on: May 18, 2007, 10:21:56 »

Mal was anderes:
Generell lassen sich Schiffe sehr schlecht rückwärts fahren
Wie kann man denn dann vernünftig einparken. Zum Beispiel in der Mission (Nummer habe ich vergessen...), in der man mit den beiden Binnenschiffen Bulk zur Baustelle bringen soll. Da ganz hinten im Eck. Wo das Zeugs ausgeladen wird. Da komme ich doch niemals vorwärts rein, wenn ich am Ende parallel zur Kaimauer stehen will.
Gruß,
Leichtmatrose Turingmaschine.
Logged

sturmfahrt

  • Global Moderator
  • Posts: 1970
Re: Landratte erkundet Schifffahrt
« Reply #5 on: May 18, 2007, 10:52:03 »

Ich weis welche Mission Du meinst  ;D

Es ist schwierig eine allgemein gültige Anleitung zu geben. Es ist wie beim Autofahren oder Einparken; jeder handhabt es ein wenig anders.

Du solltest Dir bewust sein, das ein Schiff keine Bremse hat. Aus diesem Grund ist es wichtig vorausschauend zu fahren und die Manöver bereits vor dem Erreichen des Anlegeplatzes zu planen. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Geschwindigkeit. Fahre lieber etwas langsamer als zu schnell. Hinzukommt, das Dein Bugstrahlruder, vorne am Bug nur bis zu einer Geschwindigkeit bis max4 vielleicht 5 Knoten wirkt. Wobei 5 Knoten ist schon reichlich viel.

Vielleicht ist Dir schon aufgefallen, das wenn Du in Fahrt bist, die Maschine auf 0 stellst und dann Ruder gibst, Dein Schiff schlechter dreht als wenn Deine Maschine Fahrt voraus macht und Du das Ruder legst. Dies liegt an dem Schraubenstrom, welcher auf das Ruder wirkt. (wie oben schon beschrieben)

Nun zu deiner beschriebenen Situation:

Lass Dich langsam an dem Dock vorbei treiben, 4 Knoten sollten genügen. Sobald Dein Bug frei vom Dock ist, kannst Du Ruder legen (Steuerboard) und mit Deiner Maschine langsam voraus arbeiten. Dein Bug wird Richtung Kaimauer drehen, Dein Heck jedoch weg vom Liegeplatz.  Sobald Du einen guten Winkel hast, lege das Ruder mittschiffs. Nun must Du Dein Heck beobachten. Sobald diese frei von dem Dock ist, kannst Du das Ruder nach Backboard legen. Arbeite langsam mit der Maschine voraus. Das Heck sollte nun langsam in die Lücke schwingen, Dein Bug wird sich von der Pier wieder entfehrnen. Am Bug abreitest Du nun mit dem Bugstrahlruder, um das Schiff parallel zur Pier zu bekommen.

Probiere und Versuche es einfach  ;) Ãœbung macht den Meister.

Was ich beschrieben habe ist keine Anleitung, das kann ein Jeder machen wie er möchte  :D

Gruss

Sturmfahrt



Logged
Wissen ist Macht, ich weis nix, macht nix

Turingmaschine

  • Forum member
  • Posts: 13
Re: Landratte erkundet Schifffahrt
« Reply #6 on: May 18, 2007, 11:20:44 »


Was ich beschrieben habe ist keine Anleitung
Also ich fasse es erst mal als klare Anleitung auf. Klingt nämlich gut! Ich werde es heute Abend gleich mal ausprobieren. Davor habe ich weder Zeit noch Muße dazu.
Was übrigens den Schiffsim 2008 angeht. Der wird bei mir leider nicht laufen: Ich habe einen AMD Athlon 2700+, dazu eine ATI Radeon 9600 und 520 MB RAM. Das kann ich wohl vergessen...
Sollte ich also irgendwann alles durchgespielt haben im 2006er, dann kann ich höchstens noch das Addon nachkaufen.
Gruß,
Turingmaschine
Logged

Käpt`n Brass

  • Forum member
  • Posts: 13
Re: Landratte erkundet Schifffahrt
« Reply #7 on: May 18, 2007, 18:53:06 »

 ;D Tröste Dich mit Deiner Ausrüstung, ich habe auch nicht viel mehr! AMD 1,4 GHZ, allerdings 1 GB RAM, ne ATI 7500, die aber demnächst getauscht wird gegen was besseres, aber bis jetzt läuft alles einwandfrei! N´ büschen die Einstellungen runtergedreht, nu`geiht dat. Ich kann mir das auch nicht erlauben, dafür ein neues Bord zu kaufen, das dürfte wohl eine Kriegserklärung im Hause nach sich ziehen....
Logged
Carpe diem....

Bottman

  • Global Moderator
  • Posts: 3536
Re: Landratte erkundet Schifffahrt
« Reply #8 on: May 19, 2007, 09:38:23 »

Hallo Turingmaschine,

eigentlich freut es mich, dass Du "den Mut" hattest, Deine Probleme mit dem Schiffshandling zu beschreiben, zeigt es doch anderen, dass es eben nicht so leicht ist, ein Schiff zu manövrieren. Und es zeigt überdies recht anschaulich, wie nahe der Simulator doch an der Realität entwickelt wurde! Keine Schiffe, die wie bei Disneyland auf Schienen fahren.

Sicher (@Käpt´n Brass), es gibt noch etliches zu verbessern. Aber mit zahlreichen Schritten in Richtung auf mehr Realismus wird das Manövrieren von Schiffen nicht unbedingt einfacher. So konnte man z. B. in der Urversion auch bei Fahrt achteraus prima steuern. Das wurde inzwischen verbessert - und damit für selbsternannte Landratten  ;) das Fahren merklich erschwert.

Warum erfreut es mich nur eigentlich? Naja, viele User nutzen nicht die Kompetenzen hier im Forum und sind einfach nur frustriert, dass ihr Schiff nicht so zu fahren geht, wie ihr VW-Golf.

Grüße
Logged
Bottman

Navigare necesse est!
Look at www.elbdampfer-hamburg.de

marcstrat

  • Global Moderator
  • Posts: 2626
Re: Landratte erkundet Schifffahrt
« Reply #9 on: May 19, 2007, 12:57:13 »

Greetings,
One good advice,i can give to members who are not use to steer vessels.
Before you reaches your point for docking,slow-down or even stop your vessel.Than set in your manouvre that you want to do,but do it in slow-speed.However if you want to turn your vessel,give more power.In real than the vessel gets power on the rudders,and this is how a vessel works.
P.S.Bottman maybe you have to translate it in german,for your members.
Kind regards
Marc
Logged
N

Bottman

  • Global Moderator
  • Posts: 3536
Re: Landratte erkundet Schifffahrt
« Reply #10 on: May 19, 2007, 13:03:40 »

Greetings,
One good advice,i can give to members who are not use to steer vessels.
Before you reaches your point for docking,slow-down or even stop your vessel.Than set in your manouvre that you want to do,but do it in slow-speed.However if you want to turn your vessel,give more power.In real than the vessel gets power on the rudders,and this is how a vessel works.
P.S.Bottman maybe you have to translate it in german,for your members.
Kind regards
Marc
Ein Tipp von Marc für ungeübte Seelords.
Bevor man den Ort zum Anlegen erreicht hat, möglichst ganz aufstoppen and dann quasi als neues Manöver das Anlegen durchführen, mit langsamer Kraft. Wenn das Schiff gedreht werden soll, mehr Umdrehungen, so bekommt das Ruder mehr Druck und das Schiff dreht besser.

Soweit in etwa Marc. Kleine Anmerkung dazu: Nicht alle Schiffe reagieren bei mehr Umdrehungen zwingend besser auf das Ruder. Es gibt auch solche, die dann zu sehr an Fahrt gewinnen und gleichzeitig läßt die Ruderwirkung deutlich nach bzw. der Drehkreis wird merklich größer. Wie gesagt, Schiffe sind keine VW-Serienmodelle und jedes, wirklich jedes Schiff manövriert sich anders. Sogar Schwesterschiffe!

Danke an Marc und Grüße
Logged
Bottman

Navigare necesse est!
Look at www.elbdampfer-hamburg.de

Käpt`n Brass

  • Forum member
  • Posts: 13
Re: Landratte erkundet Schifffahrt
« Reply #11 on: May 19, 2007, 18:26:01 »

 :) Ich finde es auch sehr gut, wenn ein User seine Probleme schildert und wir ihm helfen können! bottman, Deine Äusserung über die Schwesterschiffe kann ich durchaus unterstreichen, ich habe es selbst erlebt, das drei baugleiche Schiffe völlig unterschiedlich reagierten auf die einzelnen Rudermanöver, zickig wie manche Frauen....! Naja, wenn denn im neuen Sim nicht wieder die alten Fehler drin sind, die einen langsam zur Glut bringen, bin ich auch zufrieden. Aber die erwarteten Systemvorausssetzungen für 08 sind ja schon happig, schätze, da werde ich hier noch einige "heisse" Diskussionen führen dürfen.....
Logged
Carpe diem....

Turingmaschine

  • Forum member
  • Posts: 13
Re: Landratte erkundet Schifffahrt
« Reply #12 on: May 21, 2007, 09:54:17 »

Da bin ich also wieder!
Ich habe es am Wochenende mal so probiert, wie es Sturmfahrt empfohlen hat. Es hat funktioniert. Wenn ich auch nicht ganz so nah an der Kaimauer zum stehen kam, wie in meiner ersten Rückwärts-Version.
Ansonsten klappt die Navigation schon ganz gut, ich denke eine Beförderung zum ersten (oder zweiten...) Offizier wäre allemal gerechtfertigt.
Ich habe mir auch mal den Editor angeguckt und gleich zwei neue Fragen auf dem Herzen, die nicht in der Hilfe beantwortet wurden:

1. Ist es möglich, nachträglich noch Zielpunkte einzufügen. Ich habe zum Beispiel eine Route für das Spielerschiff konstruiert und erst am Ende gemerkt, dass ich noch vor dem ersten Zielpunkt gerne einen zusätzlichen Zielpunkt hätte. Muss ich jetzt alle aktiven Objekte bis dahin wieder löschen? Kann man die Reihenfolge der Objekte nachträglich ändern?

2. Wofür ist das Festmachboot? Hat es einen praktischen Nutzen? Das steht ja in der Kategorie Addons. Das Addon habe ich aber nicht, fahren kann ich das Boot aber trotzdem.

Gruß und danke für die vielen Tipps.
Turingmaschine
Logged

BernhardA

  • Forum member
  • Posts: 73
Re: Landratte erkundet Schifffahrt
« Reply #13 on: May 21, 2007, 13:07:13 »

ÄÄÄÄh mit dem Offizier ist das noch so eine Sache aber 1. Rudergänger ist ja auch schon was.  ;D
Logged
Und aus dem Chaos sprach eine Stimme "sei fröhlich und heiter es könnte schlimmer kommen"  und ich war fröhlich und heiter und es kam S C H L I M M E R !

strassenkreuzer

  • Forum member
  • Posts: 201
Re: Landratte erkundet Schifffahrt
« Reply #14 on: May 21, 2007, 15:05:39 »

Zu den zwei Fragen:

Ich fang mal von hinten an, das Festmacherboot hat erstmal keinen praktischen Nutzen. Das Boot war in irgendeinem Patch enthalten, Ich glaube 1.8. Mit dem Festmacherboot sollte, glaub ich, der Walktrough Modus für das kurz darauf folgende Addon Pack demonstriert werden.

Im Editor musst du eigentlich nicht jedes Objekt löschen sondern nur sämtliche Zielpunkte des betreffenden Schiffes, danach die Reihenfolge neu bestimmen. Aber das kann dir Bottman oder Sturmfahrt bestimmt noch besser erklären, das sind richtige Missionsbauspezialisten. Ich beschränke mich beim Missionsbau mehr auf die Möglickeiten mich dann frei im Hafen zu bewegen.

VG strassenkreuzer
Logged
Wer andern eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurstbratgerät.

Bottman

  • Global Moderator
  • Posts: 3536
Re: Landratte erkundet Schifffahrt
« Reply #15 on: May 21, 2007, 18:29:53 »

Und trotzdem, lieber Strassenkreuzer, hast Du natürlich recht!

Man kann leider keine Wegpunkte einfügen, nur anfügen. Mit der kommenden Version SS08 wird es möglich sein, die Wegpunkte in der Reihenfolge zu verschieben. Beim SS06 ist das nicht machbar.

Und das Arbeitsboot soll einmal eine Funktion bekommen, nämlich das Aufpicken und Verholen von Festmacherleinen. Aber bis dahin ist es wohl noch ein weiter Weg, die Vorrichtung dafür ist am Heck aber bereits zu erkennen. Nebem dem schon erwähnten Walkthrough-Modus hatte der Fastmoker auch als erstes Schiff der Sim aktive Steuerelemente, also Ruder und Maschinentelegraph wie beim Original. Beides wurde dann mit dem Add-On und wird mit SS08 fortgesetzt und weiter verbessert! In manchen Missionen des Add-Ons macht das Arbeitsboot eine gute Figur, indem es für Missionen gebraucht wird und z. B. in Hamburg oder Rotterdam ganz stimmig eingesetzt werden kann.

@ Strassenkreuzer: Vielen Dank für die Blumen!
Herzliche Grüße
Logged
Bottman

Navigare necesse est!
Look at www.elbdampfer-hamburg.de

Turingmaschine

  • Forum member
  • Posts: 13
Re: Landratte erkundet Schifffahrt
« Reply #16 on: May 22, 2007, 12:27:52 »

Der Vorteil des Festmacherbootes ist ja auch, dass man sich im Walkthrough-Modus im Gegensatz zur Titanic fast nicht verlaufen kann.
Logged

Käpt`n Brass

  • Forum member
  • Posts: 13
Re: Landratte erkundet Schifffahrt
« Reply #17 on: May 22, 2007, 18:40:02 »

 Da bin ich also wieder!
Ich habe es am Wochenende mal so probiert, wie es Sturmfahrt empfohlen hat. Es hat funktioniert. Wenn ich auch nicht ganz so nah an der Kaimauer zum stehen kam, wie in meiner ersten Rückwärts-Version.
Ansonsten klappt die Navigation schon ganz gut, ich denke eine Beförderung zum ersten (oder zweiten...) Offizier wäre allemal gerechtfertigt.

Gruß und danke für die vielen Tipps.
Turingmaschine
[/quote]

 ;D ;D ;D Naja, denn könnten wir Dich ja schon mal vom Moses zum Bootsmann befördern, hihihi! Als Rudergänger fährst Du ja schon. Noch ein paar Reisen, dann wird das auch was mit dem Offizier, nicht wahr, bottman? ;D :)
Logged
Carpe diem....
Pages: [1]   Go Up
 
 


SMF 2.0.14 | SMF © 2017, Simple Machines